Last Minute Skiurlaub buchen

Sonnenschein, Pulverschnee und rasante Abfahrten: Last Minute Skiurlaub buchen! Ab in den Schnee – jetzt einen Last Minute Skiurlaub buchen! Die Pisten unsicher machen, ein gemütliches Schneewochenende mit der ganzen Familie genießen, im Hotel bei Sauna und Whirlpool nach einem langen Skitag entspannen – und das alles zu einem tollen Preis! Auf dieser Seite finden Sie traumhafte Last Minute Angebote für den Skiurlaub in ausgezeichneten Hotels, z. T. inklusive Skipass.

Die schönsten Ski Regionen

Blauer Himmel, Sonne und glitzernde Pisten – der Winterzauber begeistert Groß und Klein. Wir Mitteleuropäer sind glücklicherweise mit so einigen tollen Skigebieten ausgestattet. Das ein oder andere ausgezeichnete Hotel gibt es natürlich auch. In Österreich, der Schweiz, Frankreich, Deutschland und Norditalien, überall können Schneehasen auf perfekt präparierten Pisten durch die Winterlandschaft düsen und anschließend beim einem leckeren Abendessen im Hotel die Batterien wieder auftanken.

„Best Ski Resort“ – die besten Skigebiete

Für die vergangene „Best Ski Resort Studie“ wurden über 41.000 Wintersportler in den 55 Top-Skigebiete in Deutschland, Österreich, Frankreich, Italien und der Schweiz befragt. Danach wurde ein Ranking erstellt und die Top 10 Skigebiete wurden gekürt. Die Studie wurde in Zusammenarbeit mit der Universität Innsbruck erstellt, befragt wurden die Skifahrer in 21 Kategorien hinsichtlich „Zufriedenheit“ und „Priorität“. Den ersten Platz errang überraschenderweise nicht das mondäne Kitzbühel mit seinen luxuriösen Hotels oder lebendige St. Anton, nein. Am zufriedensten waren die Gäste irgendwo anders. Aber sehen Sie selbst:

1. Platz ging an Serfaus-Fiss-Ladis, Österreich

Das Skigebiet in Tirol landete mit 8,9 von 10 möglichen Punkten vor allen anderen Skigebieten auf Platz eins. Die befragten Gäste im Skigebiet sind mit dem gesamten Service und Ihrem Urlaub absolut zufrieden. Das Skigebiet gehört zweifellos zu den schönsten in den österreichischen Alpen, in allen Testkategoiren kann das Familienskigebiet überdurchschnittlich punkten. Serfaus-Fiss-Ladis liegt zwischen 1.200 und 2.820 Metern Seehöhe und bietet alles, was das Ski Fahrer Herz begehrt – vom Top-Hotel bis zu perfekt präparierten Pisten mit über 200 Kilometer Länge. Für den Skipass für einen Tag bezahlt ein Erwachsener 45,00 Euro und Kinder 26,50 Euro. Ein Fünf-Tages-Skipass kostete 176,50 Euro Euro für die „Großen“ und 103,50 Euro für die kleinen Schneehasen.

Besonders erfreulich ist das vielfältige Angebot von tollen Attraktionen für alle Könner-Stufen und Vorlieben. Im Fünf-Sterne-Skigebiet Serfaus-Fiss-Ladis finden sich:

Die Highlights in Serfaus-Fiss-Ladis

  • 212 Pistenkilometer
  • mehrere Funparks
  • Boarderclub für Snowboard-Anfänger
  • 70 Liftanlage
  • Rodelbahnen
  • Langlaufloipen
  • Skischulen
  • Bergrestaurants
  • Winterwanderwege

Weitere Top Skigebiete mit sehr guten Zufriedenheitswerten:

  • Saas-Fee, Schweiz
  • Aletsch-Arena, Schweiz
  • Zermatt, Schweiz
  • Arosa, Schweiz
  • Schladming, Österreich
  • Lech-Zürs, Österreich
  • Ischgl, Österreich
  • Kronplatz, Südtirol Italien
  • Gröden, Südtirol Italien

Die besten Tipps für den Skiurlaub

Das perfekte Skigebiet

Es gibt also eine Reihe von schönen Skigebieten – in und außerhalb Europas, in Österreich, Deutschland aber auch in Norditalien. Doch es gibt nicht das perfekte Skigebiet – denn dies hängt von den eigenen Ansprüchen und Bedürfnissen im Urlaub ab. Grundlegend ist die Frage, wie gut man selbst und seine Familie Ski fährt. Für Anfänger sind flache Hänge, wenig Menschen und breite Pisten ideal. Snowboardfahrer haben Ihren Spaß im Funpark. Familien fühlen sich im familienfreundlichen Hotel mit Kinderbetreuung wohl. Junge Leute wollen nicht nur Ski fahren, sondern auch Après Ski erleben. Checken Sie also am besten im vorne herein ab, welchen Charakteristiken und Einrichtungen Sie den Vorzug geben.

Eine kurze Checkliste:

  • Für Anfänger: Skischule, breite Pisten, flache Hänge (Sudelfeld, Bayrischzell in Deutschland)
  • Für Familien: Familienfreundliches Skigebiet mit Skischule oder Skikindergarten, Anfänger-Pisten, Animation, kinderfreundliches Hotel, kleines Skigebiet (Meran 2000, Südtirol)
  • Für junge Leute: Günstiger Skipass und ökonomische Unterkünfte, Après Ski (Ischgl, Obertauern, Mayrhofen)
  • Für Profis: Hunderte Pistenkilometer, „schwarze Pisten“, großes, weitverzweigtes Skigebiet mit abwechslungsreichen Pisten, z.B. Serfaus-Fiss-Ladis oder Gröden.
  • Für Carver: Sehr gut präparierte Pisten sind für Carver besonders wichtig. Hier haben die Schweizer die Nase vorn. Ideal sind Saas-Fee und Aletsch-Arena.
  • Für Snowboarder: Funparks gehören für Boarder einfach dazu. Ideale Bedingungen dafür gibt’s in Laax, Ischgl und Serfaus-Fiss-Ladis.
  • Für Naturfreunde: Ein spektakuläres Bergpanorama und eine intakte Natur sind Ihnen mindestens genauso wichtig wie gut präparierte Pisten? Dann bieten die Schweiz und Italien beste Bedingungen, hier schneiden die Altesch-Arena, Cortina d’Ampezzo, Gröden und die Sextner Dolomiten besonders gut ab.

Der Skipass Preis

Recherchieren sie auch bereits vor dem Urlaub und der Buchung zum Preis für den Skipass – in manchen Skigebieten in Deutschland, erhalten Touristen, die gleich einen Skipass für ein oder zwei Wochen kaufen, eine Ermäßigung. Möglich ist es natürlich auch, Hotels, An- und Abreise sowie Skipass mit einer Buchung zu erwerben – viele Hotels bieten dieses Rundum-Sorglos-Paket an. Es ist sicherlich sinnvoll nachzurechnen, ob sich diese Kombination auszahlt. Die Last-Minute-Variante kann manchmal deutlich günstiger sein. Der Skipass wird leider von Jahr zu Jahr teurer, viele Familien reduzieren die Skitage, um sich den Winterurlaub doch noch leisten zu können. Die oben angesprochene Befragung hat auch die Zufriedenheit der Gäste mit dem Preis-Leistungsverhältnis ausgewertet. Besonders zufrieden mit dem Preis-Leistungsverhältnis waren die Gäste in Sulden (I), in Alretsch-Arena (CH), in Serfaus-Fiss-Ladis (AT) und in Alta Badia (I).

Fit zum Skifahren mit Gymnastik vor Saisonbeginn

Das ganze Jahr vor der Couch lümmeln und im Ski Urlaub richtig Gas geben? Das ist gefährlich. Skifahrer sollten sich bereits vor dem Ski Urlaub etwas auf Trab bringen, ansonsten kann gleich der erste Skitag schmerzhaft enden. Schwache Muskeln und schlechte Kondition steigern das Verletzungsrisiko. Wer im Winterurlaub losbrausen möchte, sollte mindestens zwei Monate vorher mit Joggen, Fahrradfahren oder Inlineskaten. Und falls Sie ein Last-Minute-Angebot wahrnehmen und noch nicht wissen, wann die „Weißen Wochen“ losgehen – dann beginnen Sie trotzdem einfach im November mit dem Training.

Achtung, richtige Skiausrüstung!

Eine gute Skiausrüstung kann im Zweifelsfall Leben retten. Alle Untersuchungen zu Skihelmen zeigen, dass damit Kopfverletzungen vermieden werden können. Zum Skifahren gehört natürlich auch die passende Ski-Jacke, eine Schneebrille und Handschuhe. Lassen Sie sich beim Ski-Equipment im Sportfachgeschäft beraten. Für Anfänger empfehlen sich kürzere Skier. Wer sparen möchte geht nicht in das Sportgeschäft neben der Piste im Wintersportort, sondern kauft die Skiausrüstung z.B. zuhause in Deutschland in Berlin, also in der Großstadt, günstiger ein.

Es muss nicht immer Skifahren sein: Rodeln, Schneeschuhwandern & Co.

Es muss nicht zwei Wochen lang Skifahren sein. Der Schnee ermöglicht jede Menge Aktivitäten: Legen Sie doch mit den Kids einen Rodeltag ein oder überraschen Sie Ihre Frau mit einer romantischen Kutschfahrt durch die verschneite Landschaft. Aktuell steht bei vielen Schneeschuhwandern hoch im Kurs: Schritt für Schritt geht’s auf die Hütte, oben wird gespeist und getrunken und am Abend geht es mit den Skiern wieder hinunter ins Tal in das Hotel. Schneeschuhwandern ist sozusagen die „Slow“-Variante des Skifahrens. Auf zum Last Minute Skiurlaub!